20. Mar. 2016

TESTSIEGER PREIS/LEISTUNG

Carver Transalpin 902

2015

Share

Preis: 1.999,99 Euro

Gewicht: 13,6 kg

 

Das Bike

Carver hat sein neues Transalpin vom Design her an sein erfolgreichesAll Mountain Modell "Drift" angelehnt und positioniert das Federbeinnun stehend im Rahmen. Neuer Rahmen bedeutet auch, dass dieseru?ber die üblichen Standards wie Steckachse und konisches Steuerrohrverfügt. Lediglich beim Innenlager geht man mit dem BSA Gehäuse denklassischen Weg und die Züge werden komplett außen verlegt. Zwarwirkt der Rahmen wenig aufgeräumt, doch ist die Führung sauber undscheuerfrei ausgeführt und zudem servicefreundlich. Das überarbeiteteDesign bzw. die Anlehnung an das Drift sollte sich jedoch nicht auf denEinsatzbereich auswirken und entsprechend bleibt die Ausstattungabsolut "tourenlike" und alpentauglich. Bei der Schaltung bekommtman eine komplette Shimano XT Schaltung mit drei Kettenblättern ander Kurbel, um die Bandbreite möglichst groß zu gestalten. Die Wahlfällt dabei auf die "Compact" Kurbel mit kleinem 22er Blatt, was beider Laufradgröße von 29 Zoll ideal ist. Alpentauglich legt Carver auchdie Bremsen aus. Es handelt sich bei der M615 um ein Modell auf DeoreNiveau, doch ist die Hebelergonomie identisch zu den teuren Bremsenund die Leistung und Standfestigkeit passt mit 203er bzw. 180erScheibengröße allemal. Hervorzuheben ist bei dem Preis zudem dieverbaute Kind Shock LEV Variostütze mit interner Zugverlegung, die das Ausstattungspaket komplett macht.

 

Auf der Tour

Wo Transalpin draufsteht, sollte auch Transalpin drin sein. Die Ausstattungwird dem Anspruch sicherlich schon mal gerecht und während derTestrunde präsentierte sich das Bike von der dazu passenden Seite, wennes um Fahrverhalten und Fahrwerk geht. Ausgeglichen, komfortabel, langstreckentauglich,vielseitig, das alles kann man dem Bike ohne zu zögernbescheinigen. Das Fahrwerk aus Rock Shox Revelation Gabel und dazupassendem Monarch RL Federbein trägt einen großen Brocken dazu bei,dass sich Tourenbiker darauf wohlfühlen. Es spricht sensibel an und nutztden Federweg so, wie er gebraucht wird. Nicht zu viel, aber auch nichtzu wenig, und der Komfort steht im Vordergrund, nicht die Effektivität,wie es bei Racebikes der Fall ist. Wer aber dennoch effektiv ein längeresAsphaltstück überwinden will oder muss, hat bei beiden Elementen dieMöglichkeit, sie zu blockieren. Im steilen Anstieg kommt das Bike nochgut durch, auch wenn es hier sicherlich stärkere Kandidaten gibt. Es isteben kein Experte, sondern ein Allrounder, doch genau dies sollte es beiseinem Namen auch sein. Schon mehrmals hat die verbaute Kind ShockLEV Variostütze bei uns den Testsieg eingefahren und auch hier glänztesie mit einer perfekten Funktion und schenkt Sicherheit in der Abfahrt.

 

Fazit

Wo Transalpin draufsteht, ist Transalpin drin. Das Carver Transalpin 02 ist ein sehr guter Allrounder, der dank seines sensiblen Fahrwerks,der ausgewogenen Fahreigenschaften und der kompletten Ausstattungein heißer Tipp für viele Tourenbiker ist. Und das gewiss nicht nur wegen des günstigen Preises.